www.siebdruckplatte.comwww.siebdruckplatte.com

Die Qualitätsstufen der Siebdruckplatten

Bei den Qualitätsstufen der Siebdruckplatten wird die Art der Verleimung beachtet. Aber auch Löcher, Farbeinläufe, Risse und gekittete Stellen sind in niederen Qualitätsstufen möglich.

Bei der Beurteilung der Qualität von Siebdruckplatten ist von verschiedenen Kriterien abhängig. Eines davon ist beispielsweise die Qualität der Verleimung. Sind Siebdruckplatten mit der Kennung IF 20 versehen, handelt es sich um eine normale Verleimung. Bei der Kennung IF 67 bekommt man Multiplex-Platten, deren Verleimung beständig gegen Feuchtigkeit ist. Die Kennung AW 100 bekommen Siebdruckplatten, deren Verleimung als wasserbeständig eingestuft worden ist. Ist eine Siebdruckplatte auch mit der Kennung CARB versehen worden, handelt es sich um eine Verleimung, bei der ein geringer Anteil an Formaldehyd zu finden ist. Darauf sollte man vor allem bei der Verwendung der Multilex-Platten in Wohn- und Geschäftsräumen achten.

Was bedeuten die Kennungen A bis C bei den Siebdruckplatten?

Wissen sollte man, dass bei Siebdruckplatten sich die Qualität der Vorder- und Rückseite unterscheiden kann. Vor dem Schrägstrich ist immer die Qualität der Vorderseite und nach dem Schrägstrich die der Rückseite zu finden. Die beste Qualität wird mit der Kennung "A" versehen. Hier sind die Decklagen komplett astfrei. Sie bestehen aus hellem Sperrholz und weisen nur geringe Farbeinläufe auf. Findet sich zum "A" der Zusatz "gebleicht dann handelt es sich um die gleiche gute Qualität, jedoch sind die Deckplatten sehr hell und es sind keine Farbeinläufe zu erkennen. Mit der Kennzeichnung "AB" kommen Siebdruckplatten in den Handel, bei denen sehr selten gesund verwachsene Asteinlagen sichtbar werden können. Sie sind hell und weisen gelegentlich kleine Farbeinläufe auf. Die Kategorie "B" kann Astlöcher bis zu einer Größe von acht Millimetern aufweisen. Die Kategorie "BB" darf Astlöcher bis 15 Millimeter Durchmesser sowie gekittete Stellen und kleine Risse in den Decklagen haben. In der Qualitätsstufe "C" besitzen Siebdruckplatten Risse, Astlöcher sowie Fehlstellungen auch in den deckenden Furnierlagen.